PROJEKTE

Ausgewählte Projekte

ABUS Kransysteme GmbH

Neubau einer Unternehmenszentrale mit Markenwelt
Leistungen: Projektmanagement und Lean-Projektsteuerung

Als neues Kundencenter wurde das sog. KranHaus auf einem neuen Standort nahe des Firmensitzes von ABUS geplant und realisiert. In dem Kundencenter können die ABUS Krane besichtigt, getestet und die Nutzung geschult werden. Das Kundencenter, die Markenwelt, bildet den Kern des neuen Gebäudekomplexes, das zudem zwei Bürogebäude, eine Tiefgarage und ein betriebseigenes Restaurant umfasst. Der Kunde und interessierte Gast kann bei dem Besuch der Markenwelt im Umgang mit den Krananlagen geschult werden, zwischendurch in der Lounge entspannen und im Café und Restaurant (regionale) Köstlichkeiten genießen. So wird der Besuch der ABUS-Markenwelt für jede Zielgruppe zum Erlebnis.

Der Neubau wurde nach der Lean-Construction-Management (LCM) Methode erfolgreich umgesetzt.

Bildquelle: ABUS Kransysteme GmbH


AIXTRON SE

Neubau eines Forschungs- und Entwicklungszentrums mit Produktion und Büroflächen

Leistungen: Projektmanagement & Leitung Facility Management

Auf Grund der starken Nachfrage nach Halbleiterprodukten Anfang der 2000-Jahre wurd die Erweiterung der AIXTRON-Produktionskapazitäten erforderlich. So entstand eine modular erweiterbare Fabrik (Reinraum) mit einem Technikum in Reinraumqualität mit Laminar-Flow-Technik. Die technischen Anforderungen an Abluft- und Kühlwassertechnik, sowie die Verteilung, Überwachung und Steuerung der technischen Gase machen das Projekt zu einem komplexen Vorhaben mit hohen Sicherheitsanforderungen. Neben der Produktion entstand zudem ein ebenfalls modular erweiterbares Verwaltungsgebäude mit Büroflächen und Betriebsrestaurant.

Die Umsetzung stand unter enormen Termindruck; so wurde das Bürogebäude in nur 10 Monaten realisiert (Projektstart bis Inbetriebnahme!), das Forschungs- und Entwicklungszentrum mit den Produktionsflächen wurde in nur 24 Monaten betriebsfertig hergestellt.

Bildquelle: AIXTRON SE


Deutsches FussballMuseum

Fußballmuseum des DFB in Dortmund

Leistungen: Entwicklung Betriebskonzept & FM gerechte Planung als gemeinsames Projekt mit Themata aus Potsdam

Direkt neben dem Dortmunder Hauptbahnhof wurde im Oktober 2015 das Deutsche Fußballmuseum eröffnet. Es gibt dem Fußballsport in Deutschland in seiner historischen und aktuellen Dimension einen dauerhaften öffentlichen Raum. Auch die damals frisch gebackenen Weltmeister von 2014 werden in einer besonderen Anmiation geehrt.

Gemeinsam mit der Firma THEMATA aus Potsdam wurde für das Museum ab 2012 ein Betriebskonzept entwickelt und hieraus die Planungen in Bezug auf den späteren Betrieb optimiert. Die museale Inbetriebnahme wurde aktiv gesteuert, Betriebsmittel geplant und beim Aufbau des Gebäudebetriebs unterstützt. Für das erste Betriebsjahr wurde die Funktion der Brandschutzbeauftragten durch uns übernommen und in diesem Zuge Räumungsübungen und Begehungen durchgeführt.

Bildquelle: DFB-Stiftung Deutsches Fußballmuseum gGmbH


BZI Remscheid

Neubau eines Berufsbildungszentrums

Leistungen: Bedarfsplanung, Projektsteuerung und Bauherrenberatung, Inbetriebnahmemanagement, Ausschreibung FM-Services

Die veralteten Werkstattflächen des BZI bedingten einen Neubau, der auf Basis der ÜBS-Richtlinie unter Zuwendung von Bundes- u. Landesmitteln realisiert wurde. So entstanden neue Werkstätten, Theorie- und Schulungsraäume, sowie eine Küche für die Verpflegung von Teinehmern und Lehrern. Das Projekt stärkt die regionale Bedeutung Remscheids als Standort für den Bau von Werkzeugmaschinen.

Bildquelle: BZI Remscheid


food akademie Neuwied GmbH

Neubau eines Konpetenzzentrums Lehrsupermarkt mit Internatswohnen

Leistungen: Bedarfsplanung, Beratende Projektsteuerung

Die food akademie GmbH, ist die Bundesfachschule des Lebensmitteleinzelhandels. Hier wird Lebensmittelkompetenz vermittelt und dazu wird ein Lehrsupermarkt als Kompetenzzentrum mit Internatswohnen neu gebaut. Das Projekt wird nach der ÜBS-Richtlinie durch Bundes- und Landesmittel RLP bezuschusst.

Bildquelle: Visualisierung, Architekturbüro Muffler, Organigramm: pure asset


Brunel Car Synergies

Standortsuche, Maschinenaufstellplanung und Beratungsleistungen bei Anmietung und Umbau

Leistungen: Projektsteuerung und Bedarfsermittlung für ein Neubauvorhaben

Bildquelle: Carl Immobilien

[/expand]


Covestro AG

Real Estate Integration NRW (REInN)

Leistungen: Organisationsberatung für das Industrial Facility Mangement von Covestro – gemeinsames Projekt mit i2fm aus Oberhausen und FMC GmbH aus München

Covestro wurde 2015 aus dem Bayer Konzern ausgegliedert und ist seit dem eigenständig. Covestro zählt weltweit zu den größten Polymer-Unternehmen und ist führend bei Entwicklung und Produktion.

Das Projekt Real Estate Integration NRW (REInN) beschäftigt sich mit der Wahrnehmung der Eigentümerrolle und der damit übertragenen Aufgabe der technischen Verantwortung für den rechtssicheren Betrieb aller von Covestro übernommenen Bayer-Liegenschaften und Gebäude in Deutschland. Und das mittels moderner, effizienter, effektiver und leistungsunterstützender Prozesse und Servicekonzepte sowie einer daraus abgeleiteten CREM & FM Organisation.

Für Covestro Industrial Facility Management (IFM) wurde ein neues Betreibermodell entwickelt, welches durch uns in einem umfassenden Handbuch dokumentiert und definiert wurde. Darüber hinaus waren wir aktiv am Ausschreibungsprozess „Konzeptwettbewerb für technische Facility Services“ beteiligt und haben i2fm bei den Mitarbeiterschulungen unterstützt.

Bildquelle: Covestro AG


Haus Hörn

Wohn- und Betreuungszentrum für Senioren

Leistungen: Instandhaltungs- und Kostenplanung

Das Haus Hörn ist eines der größten Wohn- und Betreuungszentren der Aachener Region mit den Einrichtungen betreutes Wohnen, Seniorenhaus, Tagespflege, intensive Langzeitpflege und Hospiz. Viele Betreiber von Immobilien haben heute mit einem Instandhaltungsstau zu kämpfen – dies ist bei Haus Hörn nicht der Fall. Die Immobilien wurden in den letzten Jahren umfassend saniert und modernisiert.

Damit dies so bleibt wurden wir beauftragt, für die Zukunft eine umfassende Instandhaltungs- und Kostenplanung zu erstellen. So erhielt Haus Hörn eine Planungssicherheit für die nächsten 25 Jahre.

Bildquelle: Haus Hörn


BMW Niederlassungsverbund NRW

Leistungen: Projektsteuerung

Entwicklung und Umsetzung von neuen Beleuchtungskonzepten zur Energieeinsparung an verschiedenen Standorten des BMW Niederlassungsverbund NRW